04.09.1998

Freitag, 04.09.98 – Panikableger! Ein Fischerboot beansprucht unseren Platz und hat nicht so richtig Lust, zu warten, bis wir wirklich klar zum Ablegen sind. Und deshalb gibt es die erst Verletzung seit fünf Wochen: Kerstin haut sich den kleinen Zeh an! Die Wunde hätte sogar für ein Pflaster gereicht, aber Indianerin Kerstin beißt die Zähne zusammen und zeigt den Männern, was ’ne Frau ist!
Platt vor dem Wind segeln wir an Korfu/Stadt mit den großen Festungsanlagen vorbei, dann bedeckt sich der Himmel und Fritz‘ letzter Wunsch geht in Erfüllung: Es regnet! Fünf Tropfen, Wolfgang zwei, Monika, Fritz und Norbert jeweils einen. Dem Wald auf Korfu tut das sicher gut, und Fritz ist deshalb ganz zufrieden. Vierzehn Tage nur Sonnenschein hätte in Deutschland ja sowieso keiner geglaubt! Abends werde ich noch auf Hochglanz gebracht und dann ist er vorbei, der Expeditionstörn durch die Ionischen Inseln….. aber da machen wir nächstes mal mindestens einen mehr, versprochen!
PS: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Papa!


Zurück zum Törn: Von Korfu nach Korfu - August 1998

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...