21.09.1998

Montag, 21.09.98 – Buchtverbot! Nach dem Ausklarieren müssen die maltesischen Hoheitsgewässer auf kürzestem Weg verlassen werden, ohne Badestop, obwohl auf dem Weg nach Sizilien noch ein paar schöne Buchten liegen. Wer da noch über die deutsche Bürokratie schimpft, der soll mal auf Malta segeln. Um 11:40 Uhr lösen wir die Leinen und nehmen Kurs auf San Leone. Das sind wieder 90 Meilen, also wird es wieder eine Nachtfahrt. Allerdings hat mit der Mondphase auch das Wetter gewechselt, und bei leichten östlichen Winden und unter ungerefften Segeln wird die Nacht eher romantisch-gemütlich. Wolfgang (Crew) hat eine Sternenkarte mitgebracht, die wird ausprobiert, außerdem sind viele Frachter unterwegs, die auf dem Radar verfolgt werden müssen, damit eine etwaige Kollisionsgefahr früh genug erkannt wird, und so wird’s auch mit wenig Wind nicht langweilig


Zurück zum Törn: Von Malta nach Malta - September 1998

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...