27.09.1998

Sonntag, 27.09.98 – Nachts ist wieder eine Regenfront durchgezogen, morgens sieht es noch nicht so gut aus, aber um 12:00 Uhr ist das Abendessen verdaut und die Leinen werden losgeworfen. Um 18:00 Uhr geraten wir in ein heftiges Gewitter, das sich erst mit den ersten Hochrechnungen von der Bundestagswahl wieder auflöst. Sieht aber fast wie ein Fernseher aus, wenn das Schiebeluk zu und der untere Teil des Steckschotts eingesetzt ist und Wolfgang als Nachrichtensprecher im Niedergang hockt. Nur, daß die Zuschauer normalerweise nicht im Regenkombi vor der Glotze sitzen. Die Wahlparty findet mit zwei Dosen Bier statt, zum vorläufigen Endergebnis gibt es endlich den angekündigten Westwind und anstatt rauschender Feste haben wir eine rauschende Nachtfahrt unter sternklarem Himmel zu den liparischen Inseln.


Zurück zum Törn: Von Malta nach Malta - September 1998

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...