21.10.1998

Mittwoch, 21.10.98 – Heute gibt es keine klugen Sprüche, versprochen! Heute gibt es einen total gemütlichen, sonnigen, gammeligen, entspannten, flautigen Buchtenbummeltag. Mallorcas Ostküste ist sehr stark zerklüftet, und alle paar Meilen gibt es eine versteckte „Cala“, so heißen die Buchten hier.
In der Cala Mitjana ankern wir zwischen senkrechten Felswänden. Alternativ könnte man auch eine Leine an Backbord und eine Leine an Steuerbord an den Felsen festmachen, so schmal und fjordartig ist der versteckte Ankerplatz. Dieter S. und Manfred baden richtig, Uschi nur ihre Füße. 21° Wassertemperatur sind halt schon Geschmacksache. Skipper und sein Vater gehen natürlich noch nichtmal in die Nähe des Wassers! Außerdem leider keine Kneipe weit und breit!
Deshalb verholen wir am Nachmittag noch in die Marina „Cala d’Or“. Die heißt übrigens „Goldbucht“, weil die Liegegebühren so hoch sind (DM 90,- für meine Wenigkeit!). Und aus lauter Trotz legt Wolfgang deshalb den Landstromanschluß, obwohl ich den gar nicht brauche. Morgen wird die Butter dann tiefgefroren sein, kalt ist sie ja schon!


Zurück zum Törn: Von Malta nach Mallorca - Oktober 1998

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...