10.11.1998

Dienstag, 10.11.98 – Der Wind bläst prächtig. Aber leider aus Südwest.
Und deshalb mietet sich die ganze Mannschaft Fahrräder und erkundet Formentera. Gut, daß ich im Hafen liegen bleiben kann und mir das nicht ansehen muß! Das eigentliche Ausflugsziel, ein 3600 Jahre altes Megalithgrab, wurde ca. zwei Kilometer vom Hafen entfernt auf dem Rückweg (!) entdeckt, außerdem wurde die Crew samt Drahteseln von einer echt deutschen Aussteigerin von ihrem echt deutschen Grundstück in die Salzwüste vertrieben, wurde dort mindestens zweimal fast von Wanderdünen überholt und blieb ebensooft in Treibsänden stecken.
Lipso wurde zweiunddreißig mal fast überfahren und hat seine neue automatische Aufrolleine auf der Jagd nach einer Katze in einem Neubaugebiet endgültig ruiniert (Grüße an Maria!). Aus Sicherheitsgründen haben die Räder für solche Crews automatische Signalanlagen: Die Bremsen quietschen nämlich schon beim Hinschauen!
Bis auf Muskelkater und Schwielen am Allerwertesten hat es aber keine Verletzungen gegeben…


Zurück zum Törn: Von Mallorca nach Malaga - November 1998

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...