06.03.1999

06.03.1999

Samstag, 06.03.99 – Die Woche war überhaupt nicht einsam: Eigentlich war es sogar geselliger als normalerweise, weil der Skipper , Lipso und ich eine ganze Menge Freundschaften geschlossen haben.
Mit der „Prins Henrik“ und Jochen und Rainer drauf, mit der „Eleanor Rymill“ und Andreas, Christiane, Hans und Stina
(Zwei Jahre alt!), mit den lustigen Österreichern auf der „Serefe“, mit Stefano und seiner „Ba’Ba“ undundund…
Fahrtensegeln findet eben auch im Hafen statt, wo die großen Törns vorbereitet werden, wo man auf gegenseitige Hilfe angewiesen ist, und wo man sich zusammenrottet und Funk- und e-mail-Netze bildet.
Wir wollen gemeinsam mit der „Ba’Ba“ und der „Eleanor Rymill“ auf die Kapverden, und deshalb findet am heutigen Samstag ein großes Abschiedsessen in Las Palmas statt. Die Skipper hocken wie die Kinder über den kopierten Hafenhandbüchern und meine neue Crew genießt die schiffige „Bald-geht-es-los-Athmosphäre“.
Neue Crew sind Hans-Peter Portenlänger aus München und Markus Eisenbart aus Gütersloh, beide schon langstreckenerfahren, da sollen wir das mit den Kapverden schon hinkriegen! Obwohl, das mit der Brille und dann tauchen im Hafenbecken und so, nicht ein ganz so toller Einstieg für Markus war…


Zurück zum Törn: Von Kanaren nach Kanaren - Februar 1999

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...