02.05.1999

Sonntag, 02.05.99 – Und wie zum Hohn beißt mitten in der Nacht eine Mischung aus Barracuda und Riesenregenwurm. Die Dinger bestehen nur aus Zähnen und Gräten: ungenießbar, fliegt wieder rein.
Am Nachmittag kommt ein Funkgespräch mit einem griechischen Tanker zustande. Die haben einen Motorschaden, wissen aber sowieso noch nicht, wo sie als nächstes hin sollen.
Das war unter Aristoteles Onassis aber anders!
Dieter und Wolfgang hocken über den aktuellen Wetterkarten und planen die Taktik für den Landeanflug, so ganz langsam wird ein Ende des Törns nämlich doch absehbar. Der Wind dreht wieder etwas östlicher, deshalb ist die Frage: wenden und weiter nördlich segeln oder auf Steuerbordbug bleiben und weiter nach Osten? Position ist 25°05’N, 019°37’W, was sollen wir tun?
Meinungen aus Deutschland bitte!


Zurück zum Törn: Von Kapverden nach Kanaren - April 1999

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...