13.09.1999

13.09.1999

Montag, 13.09.99 – Der steife Nordwestwind (Portugalpassat oder Portugisischer Norder) bleibt uns treu, wir preschen in ein paar Stunden bis vor die Hafeneinfahrt von Porto und Wolfgang darf die Entscheidung fällen, ob wir im häßlichen Industriehafen vor der Stadt oder mitten in der Altstadt vor den Portweindestillen anlegen. Allerdings ist die Einfahrt in den Fluss Douro schwierig und nur bei Hochwasser möglich.
Aber wir haben Hochwasser…. und es lohnt sich. Alleine die Fahrt den Fluß hinauf ist traumhaft, und der Liegeplatz ist genau da wo er hingehört: mitten im alten Stadtzentrum, vor den alten Kellerkneipen und gegenüber von Sandemann. Zwei andere Yachten haben es auch gewagt, bei denen können wir längsseits gehen und uns von den Touristen auf der Hafenpromenade bestaunen lassen!


Zurück zum Törn: Von LaCoruna nach Lissabon - September 1999

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...