15.01.2000

Samstag, 15.01.00 – „Segeltag“ kann man das ja wirklich nicht nennen, wenn man meine Fock setzt, zwei Meilen geradeaus steuert, die Fock wieder birgt und dann meinen Anker in den Sandgrund zwischen den Tobago-Cays wirft!
Aber so bleibt Zeit zum Schnorcheln am Riff, zum Langustenkochen und Fischbraten an Bord und zur ARC-Revival-Party in meinem Cockpit mit der Crew der „Seniorita“: Das ist die Crew, die an Bord gewettet hat, wie Wolfgang (den sie nur der Stimme nach vom ARC-Wetterbericht-Verlesen her kannten) wohl aussieht.
Rekordmäßig daneben: Frühpensionierter Polizist (47 Jahre alt) mit Halbglatze, Brille, Bart und Rückenleiden. Wolfgang hat das dann im Wettformular mal alles richtig gestellt…
Wie so ein karibisches Bordfest aussieht“! Neun Leute, eine Riesenschüssel Obstsalat mit Rum, kaltes Bier und kühler Wein, die Gitarre, die Trommel und die Liederhefte zum Mitsingen, Halbmond und sternenklarer Himmel, und Geschichten (Pierce Brosnan nackt auf Mustique!!!!!!) und Gelächter, bis die ersten Beschwerden von den Nachbarbooten kommen.
(Das waren aber nur ein paar total Besoffene von der „Männercrew“ auf dem Charterkatamaran nebenan, die wir leider wegen ballermann-sechs-mäßigen Benehmens von unserer Party ausladen mussten…)


Zurück zum Törn: Von Martinique nach Martinique - Januar 2000

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...