19.05.2000

19.05.2000

Freitag, 19.05.00 – Sie tun es wirklich!
Morgens um 06.13 h werden auf dem Cape Canaveral sieben Astronauten mit der Raumfähre „Atlantis“ ins Weltall geschossen. Und die Startrampe ist nur wenige Meilen südlich von unserem Liegeplatz, so ganz zufällig war der gestern nämlich nicht ausgewählt!
Eindrücke: ein Feuerball, in dem die Rampe plötzlich verschwindet… dann hebt sich der Feuerball und hinterlässt eine weiße Rauchsäule… dann kommt der Donner am Liegeplatz an… dann krümmt sich die Rauchsäule zur aufgehenden Sonne hin und leuchtet im Morgenlicht in allen Farben zwischen weiß, rosa und orange… dann lösen sich die Trägerraketen und stürzen in den Atlantik… und dann entschwindet ein kleines, blinkendes Etwas, das gerade noch am Boden stand, im Weltraum!
GEWALTIG! UND LIVE! UND DA VORNE!
Und dann kehrt wieder Ruhe ein im Naturschutzgebiet. Delfine, nistende Weißkopfadler auf dem Seezeichen Nr. 1, spielende Manatees, zwei Waschbären am Ufer. Viel zu viele Eindrücke für einen einzigen Tag! Viel zu aufregend um schlafen zu gehen!
Deshalb hängen wir gleich noch eine Nachtfahrt dran und gehen in N Smyrna Beach wieder auf den Atlantik. Traumwetter, Traumwind- wie sollt es anders sein an solch einem Tag!


Zurück zum Törn: Von Miami nach Washington D.C. - Mai 2000

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...