27.06.2000

Dienstag, 27.06.00 – Mit neuem Elan begann der nächste Morgen. Gut gefrühstückt brachen wir wieder zeitig auf um das 2. Foto-Shooting im Hafen von Baltimore einzuleiten. Noch ein paar Abschiedsbilder von der Gorch Fock und weiter geht’s auf dem Chesapeake River. Äußerst beeindruckende Gegend. Man glaubt kaum in Amerika zu sein. Die Landschaften erinnern vielmehr an Schottland oder ähnliches.
Nach einem langen Segel-Motor-Tag haben wir gegen 20.00 an Schaefers Market Marina, direkt unter der Chesapeake City Bridge festgemacht. Sehr beeindruckend. Noch beeindruckender war jedoch unser Besuch in dem gleichlautenden Restaurant „Schaefers Channel House”.
Sehr schöner Ausblick auf den Kanal, sehr freundliches Bedienungspersonal, große Auswahl an Speisen – aber Preise die selbst unter Berücksichtigung des sehr hohen Dollarkurses keinesfalls akzeptabel waren. Jeder von uns traute sich nur eine Vorspeise zu essen um die Bordkasse nicht zu strapazieren. Nach kleinem Mahl brachen wir wieder auf und gingen (das erste und einzige Mal) hungrig zu Bette.


Zurück zum Törn: Von Washington D.C. nach New York - Juni 2000

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...