01.07.2000

Samstag, 01.07.00 – 10.00 heißt es spätestens abzulegen. Also eilten wir uns sehr um rechtzeitig wegzukommen. Bei der Ausfahrt haben wir noch einmal die Skyline von Atlantik City bestaunt und noch einige Bilder geschossen. Wir waren alle so stark beschäftigt, daß wir uns auf das Segeln gar nicht mehr richtig konzentriert hatten.
Und schwups, ist es passiert. Wir haben 2 Fender verloren. Vor lauter Kucken haben wir es einfach vergessen die Fender hereinzuholen. Die Crew und insbesonderem der Skipper waren über diesen Vorfall sehr verärgert. Aber selbstverständlich wird Ersatz beschafft im nächsten Hafen.
Der nächste Hafen heißt New York City. Das Highlight der Tour. Einlaufen in New York City unter Sonnenaufgang mit Miss Liberty im Visier, so stellten wir uns das alle vor. Also hieß dies heute zusätzlich eine Nachtfahrt einzulegen. Beflügelt von dieser Vorstellung haben wir voller Vorfreude den Tag genossen.
Am Abend zauberten Klaus und Peter Ihren 2. Teil des Fischmenüs, diesmal gab‘s ganze Calamari gedünstet und gegrillte Shrimps mit Kartoffeln und Tomaten-Paprika-Sauce. Zusammen wurde die Küchenarbeiten noch verrichtet und ein Glas Wein getrunken. Danach heißt es Umstellung auf Nachtschichtbetrieb. Gegen 5.30 konnte man die Skyline von New York unter klarer Sonne, sehr diesig eindeutig erkennen. Um 8.00 haben wir es endlich geschafft direkt vor Miss Liberty unter erstklassigen Bedingungen (wenige Boote, ruhige See, strahlender Sonnenschein). Überglücklich von diesem Erlebnis begaben wir uns auf die Suche eines Liegeplatztes.
Nach langem hin und her und vielen Kompromissen haben wir die Boat Basin Marina, 79th Street angelaufen, die wir auch nicht mehr bis zum 05.07.00 verlassen werden.


Zurück zum Törn: Von Washington D.C. nach New York - Juni 2000

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...