27.10.2000

Freitag, 27.10.00 – Unfairerweise erreichen die motorenden Amerikaner diejenigen Brücken, die nur zur vollen Stunde aufmachen, auch wirklich zur vollen Stunde. Noch unfairererweise erreichen wir ebendiese Brücken heute mit schöner Regelmäßigkeit zwar immer schön unter Segeln, aber auch immer pünktlich fünf Minuten zu spät… Macht nichts, das viel ruhigere Naturerlebnis (viele Greif-, Wat-, Zug- und Seevögel) und ein einsamer Ankerplatz (während die anderen zum Tanken in die Marinas müssen!) südlich von Wrightsville entschädigen für das Pech.


Zurück zum Törn: Von Baltimore nach Charleston- Oktober 2000

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...