01.12.2000

Freitag, 01.12.00 – Frühsport: Anker aufholen! Obwohl das mit der elektrischen Winsch ja kein Kunststück ist. Kaffe wird unterwegs gekocht, das Frühstück dann mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen im Cockpit genossen. Um 08.50 h reicht der Wind zum Segeln, die Stille überwältigt, Natur pur und reichlich. Und irgendwie unbeschreiblich, die Weite der Marschlandschaft. Die Enge der kleinen Stichkanäle. Die Entfernung zum Horizont. Die Nähe des Ufers.
Und einen Segeltag und eine Biegung weiter ist dann plötzlich Rush-hour. Berufsverkehr. Autos! Und deshalb macht die Drehbrücke in Beaufort/S.C. erst morgen früh wieder auf. Ankern wir halt auf dieser Seite, das Beiboot für den Landausflug passt ja unter der Brücke durch!


Zurück zum Törn: Von Charleston nach Nassau - November 2000

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...