05.01.2001

Freitag, 05.01.01 – Heute geht die Reise aber wieder mal los: Wolfgang sollte sich eigentlich mal so ein Video anschaffen, wie die Fluggesellschaften das für die Sicherheitseinweisungen haben, da würde er sich eine Menge Zeit sparen.
Andererseits: Videos antworten selten auf Zwischenfragen, deshalb werde ich wohl auch weiterhin jeder neuen Mannschaft mit viel Geduld „von Hand“ erklärt. Gehört ja auch zum Wohlfühlfaktor, dass hier an Bord jeder weiß, wie alles funktioniert…
Kurz vor elf Uhr drehe ich meinen Bug nach Osten, denn die wichtigste Entscheidung dieses Törns ist gefallen: Wir segeln via Exumas, Grand Bahama Bank und Varadero nach Havanna, und nicht über die Berry Islands, Fort Lauderdale und die Florida Keys, also die West-Route. Das Wetter (Nordwestwind) will es so, außerdem ist das die interessantere Route. Für alle, die jetzt auf der Straßenkarte nachschauen und sich fragen, warum wir nicht einfach auf direktem Weg an Andros entlang nach Kuba segeln: Das verhindert leider mein Kiel, denn um Andros herum kann man -zig meilenweit durchs Wasser laufen!
Bei ganz leichter Brise und herrlichem Sonnenschein und mit ein bischen Slalom durch die Korallenköpfe dauert es bis in die Dunkelheit, bis wir bei Allans Cay ankern. Mal schauen, wie das morgen im Hellen aussieht!?


Zurück zum Törn: Von Nassau nach Havanna - Januar 2001

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...