24.03.2001

Samstag, 24.03.01 – Das lohnt sich nämlich! Im Zollhaus kam das ganze Gold von der Westküste an, das über den Isthmus gekarrt, dann hier auf Galeonen verladen, und dann auf den Weg nach Spanien geschickt wurde.
Tonnen!
Tausende Tonnen!
Hier, wo mein Anker liegt!
Beeindruckende Befestigungsanlagen geben einen Eindruck vom Reichtum und von der Größe der Stadt vor nur ein paar hundert Jahren…
Heute leben nur noch ein paar hundert Menschen hier, und weil die schöne „Statue des schwarzen Christus“ als wundertätig gilt, ist Portobello den meisten Einheimischen eher als Wallfahrtsort bekannt.


Zurück zum Törn: Von Jamaika nach Panama - März 2001

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...