05.05.2001

Samstag, 05.05.01 – Man trifft sich leicht verkatert auf dem Wochenmarkt…
Zeit also, um über das Wort „endemisch“ zu philosophieren: „Endemisch“ sind Dinge, die nur an einem bestimmten Ort vorkommen. Blaufußtölpel zum Beispiel. Gibt es nur hier. Total endemisch.
Meeresechsen (Maritime Iguanas). Ebenfalls total endemisch.
Pepe ebenfalls.
Die Souvenirs, steht zumindest am Ladenschild: „Endemic Souvenirs“.
Überall-Rumlieg-Seehunde, völlig endemisch!
Die Postschildkröte (sagt Dieter, weil sie immer um die Zeit hinter meinem Heck herschwimmt, wenn in Warstein der Briefträger kommt, also so gegen 10.00 h!), endemisch!
Die tägliche Pelikan-Tölpel-Fregattvogel-Möwen-Seechwalben-etc.-Flugschau, extrem endemisch!
Die Zutraulichkeit des Menschennachwuchses, denn wo sonst benutzen halbe Kindergärten anderer Leute Beiboote zum Trampolinspringen, Zubuddeln, Motor-Abschrauben… auch sehr endemisch.
Und auch der Kicker in der „Chalo“-Bar, der ist nämlich total endemisch 1-3-4-3 aufgeteilt, außerdem mindestens so alt wie Pepe und wird mit einer Murmel bespielt, die ständig unter die Theke rollt, weshalb der Abend sehr lustig und sehr lang und sehr endemisch wird…
So ist das halt mit der Endemischkeit auf abgelegenen Inseln – entwickelt sich alles irgendwie anders als man denkt…


Zurück zum Törn: Von Galapagos nach Marquesas - Mai 2001

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...