25.07.2001

Mittwoch, 25.07.01 – Heute darf ich endlich mal so richtig loslegen! Quer über die Straße von Moorea zurück nach Tahiti!
Knapp 30 Meilen offenes Wasser, richtiger Seegang, Nordostwind um fünf Beaufort, ein Reff im Großsegel, die kleine Genua vorne und ab geht die Post!
Nach fünf Stunden liegt der Pass Rautirare querab, da wollen wir wieder hinter das Außenriff, da liegen nämlich der botanische Garten und das Gaugin Museum.
In den überzivilisierten Ländern Mitteleuropas ist es ja nicht so sehr üblich, mit der Yacht im botanischen Garten anzulegen, hier sorgt das lediglich für Heiterkeit. Das Betreten des Rasens ist erlaubt, das Belegen der Achterleine an einer Palme ebenfalls, genauso wie das Duschen mit dem Süßwasser der Bewässerungsanlage.
Die Parkwächterin räumt dann noch eben den Rücksitz ihres kleinen Autos frei und chauffiert Anja, Manfred, Ernst und Wolfgang nach Dienstschluß zum nächsten Supermarkt, weshalb es später Sashimi von Rotem Thunfisch an Bord als Nachtmahl gibt.
Habe ich zwischendurch eigentlich mal die Freundlichkeit der Leute beschrieben?! Wahrscheinlich nicht, weil das wieder mal unter die Kategorie „unbeschreiblich“ fällt…


Zurück zum Törn: Von Tahiti nach Tahiti - Juli 2001

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...