14.11.2001

Mittwoch, 14.11.01 – Aber heute ändert sich was: Um 04.00 h dreht der Wind von SE auf NE, wobei er kurzfristig einschläft. Um 11.00 h dreht er weiter auf NNW, das passt zum Blistersegeln! Leider kein Publikum für die „Warsteiner“-Reklame, aber Mark hat versprochen, zurück in Deutschland ganz viel Werbung zu machen!
Um 13.30 dreht der Wind weiter bis auf WNW, später reiner West. Lustigerweise genau auf dem südlichen Wendekreis, also beim Verlassen der Tropen und der Passatbreiten! Das war die „Südsee 2001“! Bis nächstes Jahr!!!! (Kann man schon buchen!!!!)
Neuseeland liegt natürlich auch in der Südsee, aber eben nicht in den Tropen, sondern in den subtropischen Westwindbreiten, die hier auf der Südhalbkugel übrigens schon deutlich näher am Äquator beginnen, als „daheim“ im Norden. Das liegt am Fehlen großer Landmassen „down under“.
Die normalen Jahreszeiten haben wir dadurch natürlich auch wieder: der November entspricht dem Mai, es ist Frühling! Der Frontaufzug dahinten am westlichen Horizont sieht allerdings eher nach April aus – meine Mannschaft bereitet mal die kleine Fock vor. Man weiß ja nie, was drin steckt in so einer Front.


Zurück zum Törn: Von Fidschi nach Auckland - November 2001

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...