23.12.2001

Sonntag, 23.12.01 – Wolfgang geht mal eben zur R.N.Z.Y.S. rüber, um nachzufragen, wann und wie genau die Geschwaderfahrt zu Ehren von Sir Peter Blake am Nachmittag stattfindet.
Und wo er schon mal in den Heiligen Hallen des Segelsports (das Clubhaus der Royal New Zealand Yachting Squadron) ist, schaut er sich auch noch den Original-America’s Cup an. Fazit: tatsächlich so beeindruckend häßlich wie überall beschrieben! Und die Alarmanlage reagiert schon auf heftiges Gestikulieren in Kannennähe, hat mein Skipper leider unbeabsichtigterweise ausprobiert…
Über 700 Yachten, ein Luxusliner, die Küstenwachboote, ein Feuerlöschboot und eine Kunstflugstaffel erweisen Neuseelands Segelhelden ab 17.00 h mit einer Geschwaderfahrt/einem Geschwaderflug durch den Hafen die letzte Ehre, und ich bin als einsame Repräsentantin Deutschlands mittendrin, das hat sich Wolfgang nicht nehmen lassen.
Largo Star-Wolfgang kommt als Vorschoter und Kameramann mit, am Ruder ist wegen erhöhten Konzentrationsaufwandes (bei über 700 Booten!!!!!) leider nur Zeit für das ein oder andere Schlückchen Beerdigungswein, aber nicht auch noch für den Fotoapparat.
Auf der Uferpromenade stehen tausende Zuschauer, ein grandioser Abschied für einen tollen Segler (und – offensichtlich – Helden der Nation!)!


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Auckland - Dezember 2001

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...