23.03.2002

23.03.2002

Samstag, 23.03.02 – Um das erste bunte Kap herum müssen wir ein bißchen kreuzen, danach dreht der Wind wie angekündigt auf südliche Richtungen, wird durch die hohen Berge auf vier bis fünf Beaufort verstärkt, bildet aber, weil ablandig, keine Welle – traumhaftes Segeln bis nach Port Charles, wo hinter einer Muschelzucht bei Sonnenuntergang der Anker fällt.
Gestern und heute ist ja nicht so ganz viel passiert (obwohl Andreas tapfer und ausdauernd versucht, Wale mit der Muschel herbeizututen, s. Foto!!), aber ich weiß auch immer nicht, ob ihr die „alltägliche Schönheit“ jeden Tag auf’s Neue lesen wollt: die jagenden Seevögel, die Pinguine, die Steilküste, die grünen Berge, der blaue Himmel, der Sonnenuntergang, das Abendessen im Cockpit..


Zurück zum Törn: Von Whangarei nach Auckland - März 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...