25.03.2002

Montag, 25.03.02 – Außerdem hat er natürlich noch dieses wunderbare Haus gebaut, das heute ein Museum ist und einen schönen Einblick in die damalige Zeit gibt. Was Besseres als einen ausgedehnten Besichtigungsbesuch kann meine Crew auch gar nicht veranstalten, denn es regnet gar gräulich. Aber ewig konnte das Superwetter ja auch nicht anhalten!
In einer Wolkenlücke am Nachmittag werde ich schnell ein paar Meilen nach Süden in die Gulf Harbour Marina verholt, Stefanie und Andreas kochen ein Super-Ratatouille, der Skipper darf abspülen…


Zurück zum Törn: Von Whangarei nach Auckland - März 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...