06.05.2002

06.05.2002

Montag, 06.05.02 – Vor dem Frühstück erstmal eine Runde schnorcheln, das hat dem Skipper in Neuseeland doch ein wenig gefehlt! (Wolfgang geht erst ab 24°C Wassertemperatur schwimmen!)
Aber ganz lange kann die schöne Momi-Bay nicht genossen werden, denn der Amtsschimmel wiehert in der Ferne, genauer: 12 Meilen westlich. Glücklicherweise ist nämlich gleichzeitig mit uns eine kleine Rally mit 15 Yachten aus Auckland gestartet, und das Organisationskomitee hat es geschafft, die Behördenvertreter zu einem Kurzurlaub im wunderschönen Musket Cove Hotel-und Marina-Resort auf Malolo Lailai zu überreden. Und noch glücklichererweise dürfen auch Nicht-Rally-Teilnehmer wie wir im Zuge dieser Behördenerholungsmaßnahme im Schatten des palmwedelgedeckten Daches der Drei-Dollar-Bar am Strand einklarieren! Und das ist doch deutlich angenehmer als der Staub der Zuckerverladeanlagen von Lautoka, welches der eigentliche Port of Entry für uns gewesen wäre! Juhuuu!
Christa und Achim vom Katamaran „Steffi“ freuen sich mit uns, und Christa rettet meine Mannschaft nach dem trotzdem anstrengenden Papierkram (je kleiner das Land – um so größer der Aufwand! Und Fiji ist sehr klein!!) mit leckerem Hühnercurry vor dem Verhungern. Und danach ist Zeit zum Feiern in der nun behördenfreien Drei-Dollar-Bar!


Zurück zum Törn: Von Fidji nach Fidji - Mai 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...