30.05.2002

Donnerstag, 30.05.02 – Und tatsächlich: Um 06.30 h landen zwei Red Snapper bei mir im Kühlschrank!
Danach wird es wieder einsam, denn die Nordwestküste von Viti Levu (Fijis Hauptinsel) ist zwar ein wunderbar geschütztes, aber wenig besegeltes Revier. Warum? Ich weiß es nicht – und meine Crew auch nicht. Nach 26 wunderbaren Segelmeilen bei fast blauem Himmel, einer leichten Brise aus Nordost und keiner Begegnung mit einer anderen Yacht fällt der Anker in einer kleinen von Mangroven gesäumten Bucht hinter Vatia Lailai. Vogelgezwitscher. Ansonsten absolute Ruhe. Traumhaft.
Zum Ausgleich zerfallen die beiden Fische aus ungeklärten Gründen beim Backen im Ofen total und sind damit der erste Fischausfall seit Portoroz!! Wolfgang ist völlig geknickt und nur sehr schwer tröstbar und singt ganz traurige und romantische Lieder zur Gitarre, was aber wiederum gut in die stille Bucht passt. Alles bestens also weiterhin!


Zurück zum Törn: Von Fidji nach Fidji - Mai 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...