19.09.2002

Donnerstag, 19.09.02 – Wie immer in den Wochen ohne Gäste bekommen Skipper und ich unsere Streicheleinheiten: Die ein oder andere Stunde bastelt Wolfgang an irgendwas rum oder er räumt auf oder hat irgendwelche Wartungsarbeiten zu erledigen – und dann entschwindet er zum Klönen auf eine andere Yacht (heute auf die mit Ruderbruch festliegende Santa Maria, habe ich eigentlich erzählt, dass wir die hätten schleppen müssen, wenn das Wetter sich vorige Woche eher verschlechtert hätte und sie es nicht bis Port Vila, sondern nur bis Luganville geschafft hätten? War schon alles angeleiert!) oder an die Bar der „Waterfront“, da sitzt immer der ein oder andere „Leidensgenosse“!


Zurück zum Törn: Von Vanuata nach Vanuatu - August 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha wird geladen...