09.10.2002

Mittwoch, 09.10.02 – Wenn man schon um 05.45 h morgens die Leinen los wirft, dann hat man in der Gegend hier bis zum Einsetzen des stärksten Passatwindes (üblicherweise sechs bis sieben Beaufort) um ca. 14.00 h am Nachmittag schon gute 30 Meilen gegen den Wind gut gemacht, auch wenn man durch das Aufkreuzen 43 Meilen dafür gebraucht hat. Die 13 Extra-Meilen sind bei strahlend blauem Himmel beim Segeln im Schutz des Außenriffs ja auch nicht wirklich eine Strapaze…
Um 14.30 h fällt der Anker in der Baie de Chasseloup, der Nachmittag wird gemütlich an Bord verbummelt, der Abend auch…


Zurück zum Törn: Von Vanuatu nach Neukaledonien - September 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...