13.01.2003

Montag, 13.01.03 – Uschi gewöhnt sich ein und geniesst den Regen. Der ist nämlich wenigstens wärmer als in Deutschland… Die Einwohner hier nehmen den Regen gelassen und taufen ihr Städtchen bis zum nächsten Sonnenschein einfach „Whangarain“! (In Auckland, also nur ein paar hundert Kilometer weiter südlich, weiterhin wechselnd wolkig mit Sonnenschein!)
Gerold und Rieke von der „Momo“ laden meine Crew zum Abendessen ein, und weil die beiden in ihrem vorigen Leben ein Hotel am Bodensee hatten, wir das mal wieder ein besonders leckerer, schöner und geselliger Abend!


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Whangarei - Dezember 2002

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...