31.01.2003

Freitag, 31.01.03 – Fast wären Uschi und Wolfgang doch noch hier geblieben, weil nämlich das bestellte Taxi nicht erscheint! Aber ein junger Offizier von der Hafenpolizei erkennt das Problem und chauffiert die beiden in Windeseile zum Bahnhof, und dann entschwinden sie für ein paar Tage in Richtung Süden.
Von dem ganzen Ausflug könnte man mal wieder einen kompletten Reiseführer schreiben, ich beschränke mich mal auf das Nötigste: Heute also mit dem Zug nach Wellington, 12 Stunden lang durch Schafweiden und Maisfelder, durch Städte und Dörfer, aber auch Dschungel und über wilde Schluchten, an schneebedeckten Bergen vorbei und über eine Schienenspirale mit ein paar anschließenden Haarnadelkurven bei denen der Zug fünf Kilometer Strecke für einen Kilometer Luftlinie zurücklegt und man das unter dem Anstieg liegende Dorf dreimal zu sehen bekommt! Und zwar jedes Mal von dreißig Metern weiter oben!!!


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Auckland - Januar 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...