03.02.2003

03.02.2003

Montag, 03.02.03 – Am Morgen leihen sich die beiden einen Helm mit Stirnlampe und einen Taucheranzug mit einem Autoreifen (Uschi allerdings nur den Helm) und erkunden zwei weitere Höhlen, Uschi trockenen Fußes, Wolfgang einen unterirdischen Flußlauf entlang, deshalb auch der Reifen, bzw. natürlich Schlauch. In der Gruppe, der sich mein Skipper anschließt sind dann tatsächlich noch zwei Münchner (Imke und Robert), außerdem ein paar Holländer, ein Ami und ein Franzose. Und der ganze Haufen watet, schwimmt, treibt, springt und klettert dann einen unterirdischen, glühwürmchenbeschienenen Fluss entlang. Unglaublich.
Nachmittags erreicht mein Expeditionsteam dann Roturua mit seinen Geysiren, heißen Quellen (eine direkt im Hotel!!) und mit einer tollen Maori-Show auf dem Thermalgelände, wo nach dem opulenten Erdofenbuffet (hier natürlich praktischerweise „vulkangeheizt“!) das deutsche Besucherkontingent „Hoch auf dem gelben Wagen“ singen muss. Insgesamt sehr lustig, weil alle anwesenden Nationen ein Ständchen singen müssen, nur die Österreicher drücken sich!


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Auckland - Januar 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...