07.02.2003

Freitag, 07.02.03 – Die Kanne selbst steht ja bekannterweise nur ein paar hundert Meter von meinem Liegeplatz entfernt im Yachtclub und will auch noch besichtigt werden, während Wolfgang seine Aufenthaltsgenehmigung verlängert. Am Nachmittag ist aber das offizielle Aucklandprogramm beendet und nach der obligatorischen Hafenrundfahrt durch das Cupper-Becken übernimmt Connie das Ruder und Wolfgang setzt Groß und Fock, Kurs Motuihe Island, irgendwo im südlichen Teil des Hauraki-Golfes, wo hinter einer kleinen Steilküste vor einem kleinen Sandstrand der Anker fällt und hält. Uschi brutzelt Lammkoteletts, die Petroleumlampe schimmert warm im Cockpit: Ein wenig Ruhe nach all dem Trubel tut auch wirklich Not!


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Auckland - Februar 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...