20.06.2003

20.06.2003

Freitag, 20.06.03 – Die ersten 23 Meilen geht es einfach mit leichtem Südostwind nach Norden, aber dann ist für sieben weitere Meilen verschärfter Ausguck angesagt, denn meine Mannschaft manövriert mich durch ein paar Riffpassagen zwischen Bait Reef und Line Reef bis in den Kanal zwischen dem Hook Reef und dem Hardy Reef. Das Great Barrier Reef besteht nunmal aus vielen einzelnen Riffen! Keine Insel weit und breit, nur „Reef World“, eine Tauchbasis, die auf zwei fest verankerten Pontons installiert ist. Eine Mooringboje erspart uns und den Korallen das Ankern, wäre ohnehin schwierig gewesen, mein Liegeplatz ist 60 Meter tief, obwohl es zu beiden Riffen nur jeweils ca. 30 Meter weit ist!
Nevil, einer von den Tauchlehrern, kommt mit einem Informationsblatt vorbei, sieht nach reichlich Programm für morgen aus! Leider lädt er meine drei herzlichst aus, noch auf einen Absacker auf den Ponton zu kommen, aber es sind Gäste da, die 400,- Dollar pro Nacht für ein wenig Außenriff-Einsamkeit bezahlen… (kannten wohl den JoJo- Wassersport Katalog nicht, hätten sie hier ja deutlich billiger haben können!!!)
Da müssen meine drei die vorhin noch schnell gefangene Raubmakrele eben alleine essen… (die ersten Filets mal wieder als Sashimi, weil das einfach himmlisch ist!)


Zurück zum Törn: Von Mackey nach Cairns - Juni 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...