15.07.2003

Dienstag, 15.07.03 – Kuranda ist ein kleines Städtchen im Regenwald-Hinterland von Cairns. Mit einer Sechser-Gondel kann man mitten durch die Baumwipfel hin- , und dann mit einer alten Bimmelbahn am Steilhang auf der anderen Seite des Tales zurückfahren. Das alleine sind schon zwei tolle Erlebnisse! In Kuranda selber gibt es ein paar kleine Wildparks zu erkunden, Dieter kann sein erstes Känguruh, seinen ersten Koala, sein erstes Krokodil, seinen ersten Korbfarn, seinen ersten Kasuaren (das sind seltene Straußenvögel mit Helm!), seinen ersten Kakadu, seinen ersten Wombat etc. fotografieren. Nicht wirklich in freier Wildbahn, aber immerhin. Außerdem natürlich Landschaft satt: Wasserfälle, ein Stausee, eine wilde Schlucht und Blicke bis aufs Meer.
Zurück in Cairns erledigen die beiden Touristen noch tapfer den Großeinkauf, der allerdings dann erst morgen direkt an meine Bordwand geliefert werden soll. Dieter fällt aber auch so todmüde in die Koje.


Zurück zum Törn: Von Cairns nach Darwin - Juli 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...