07.08.2003

Donnerstag, 07.08.03 – Ganz am frühen Morgen wird die Passatbesegelung abgebaut, denn wir luven an: Mit Halben Wind geht es in den Van-Diemen-Golf hinein. Der ist ungefähr so groß wie die nördliche Adria, aber trotzdem ist es zu viel Land, um den Wind bei dieser Wetterlage hinein zu lassen. Eine Weile können wir uns noch mit dem Blister retten, dann muss der Motor schieben. Dann reicht die Nachmittagsthermik wieder für den Blister – und dann fällt hinter dem Kap Hotham auf der Südseite des Golfs mein Anker! Das war eine gemütliche, schöne Überführung bis hierher! Rauchwolken aus Buschbränden auf Melville Island verleihen der Abendstimmung was Mystisches; passt irgendwie zur Einsamkeit und zur Tatsache, dass die Gegend hier die einzige in ganz Australien ist, die überwiegend von Aborigines bewohnt wird. Vielleicht kommen daher auch die Buschbrände, denn das gehört quasi seit Jahrtausenden zur kontrollierten Waldpflege durch die Ureinwohner.


Zurück zum Törn: Von Cairns nach Darwin - Juli 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...