09.09.2003

Dienstag, 09.09.03 – Zu Fuß ist die Insel in einer knappen halben Stunde bequem zu umrunden, danach wird die Boje losgeworfen und wir segeln ein Rennen mit der „Albatros“. Das ist natürlich etwas unfair, weil der Wind recht schwach ist und ich natürlich schneller bin. Erst am Nordwestkap von Lombok brist es etwas auf und die „Albatros“ kriegt ihre 23 Meter auch ganz gut in Schwung. Schöne Fotos werden wechselseitig geschossen, die „Albatros“ hängt zwischendurch mal an meiner Heckangel und der Zieleinlauf ist dann in die kleine Lagune von Gili Aer, das ist eine kleine Insel mit ein paar Resorts. Roland hat auch hier eine Muringboje gelegt, die er uns wieder überlässt. Er weiss ja auch besser, wo man am besten den Anker wirft. Aus rechtlichen Gründen muss die „Albatros“ übrigens mit drei einheimischen Crewmitgliedern fahren, das ist eine Bedingung für die Charterlizenz. Die drei bereiten in Windeseile in einer Strandhütte eine Grillparty vor, es gibt fangfrischen Barracuda, meine Crew steuert einen großen Obstsalat als Nachspeise und die Gitarre zur musikalischen Untermalung bei – es grenzt mal wieder an Kitsch… (wäre auch eine prima Geburtstagsparty gewesen! Alles Gute, liebe Claudia!!!)


Zurück zum Törn: Von Bali nach Bali - September 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...