20.10.2003

Montag, 20.10.03 – Die Straße von Singapur. Das Nadelöhr auf dem Weg von und nach Asien. Die am dichtesten befahrene Wasserstraße der Welt (obwohl das so einige andere Ecken ja auch von sich behaupten), Knotenpunkt zwischen Indonesien und Malaysia. Und wir mitten drin. Oder besser: knapp daneben, denn Wolfgang und Melle halten mich schön neben dem Verkehrstrennungsgebiet. Da ist Platz genug zum Aufkreuzen gegen einen schönen Südwestwind, außerdem ist das Überqueren der „Autobahn“ etwas westlich von Singapur sicherer, weil dort wenigstens der Fährverkehr nicht mehr so dicht ist. Uneingeschränkt durch die Schleusengröße des Panamakanals (das ist nämlich für viele Frachter im Atlantik logischerweise die Obergrenze!) sind hier im Indik Frachter und Tanker unterwegs, für die der Ausdruck „Super“ schon nicht mehr ausreichend ist. Megatanker. Hyperfrachter. Monsterschiffe. Aufgereiht wie an zwei Perlenschnüren, je eine pro Fahrtrichtung. Und so zwischen 15 und 20 Knoten schnell. „Augen zu und durch“ ist nicht wirklich eine Option, Wolfgang wartet lieber auf eine schöne Lücke, zum vorschriftsmäßig rechtwinkeligen Queren müssen wir auf halben Wind abfallen, das gibt uns einen Extra-Knoten Geschwindigkeit und so ist um 11.55 h schon alles vorbei. Fast alles, denn plötzlich stehen wir vor einem Damm, wo eigentlich das westliche Ende von Singapur und damit die Einfahrt zur angepeilten Marina sein sollte. In Bali ist wegen der Landgewinnungsprojekte extra noch eine funkelnagelneue Detailkarte vom Singapur an Bord gekommen, damit wähnte sich mein Skipper auf der sicheren Seite. Aber dass die fleißigen Singapurianer mal eben fünf Meilen Land auf 20 m Wassertiefe kippen, das glaubt er dann erst, als wir nach einer kleinen Suchfahrt in den Innenhafen hinein doch gaaaaaanz außen herum fahren müssen!
So gegen 17.00 h endet die Odyssee – und damit auch der Törn von Bali nach Singapur- in der Raffle’s Marina. 1309 Meilen voller Abenteuer – und vor allem voller schöner Begegnungen mit den wunderbaren Indonesier/innen.


Zurück zum Törn: Von Singapur nach Singapur - Oktober 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...