13.12.2003

Samstag, 13.12.03 – Die Fischer wecken uns sehr früh, weil natürlich jeder mal eben schauen will, wer denn da auf der schönen dunkelroten Yacht im Cockpit geschlafen hat. Das frühe Aufstehen hat aber auch seine Vorteile: Am Vormittag schrillt nämlich der Neckermänner-Alarm: Schlagartig füllt sich die Bucht mit Tauch- und Ausflugsbooten jeder Größe und auch jeder Lautstärke, plötzlich sieht aus, was gestern und noch vor wenigen Stunden eine perfekte Idylle war, wie der Eisbach im Münchner Englischen Garten bei 35° im Schatten: restlos angefüllt mit Menschen! Aber da hat meine Crew ja schon längst ein paar wunderschöne Schnorchelgänge hinter sich. Boje los, eine Insel weiter! Koh Phi Phi Don kennt ihr ja schon vom letzten Törn, das Bummeln durch die engen Gassen macht auch heute wieder Spass, Rosi findet das Restaurant mit dem besten Blick auf den Sonnenuntergang, wobei der fast wegen eines mannschaftsinternen „Vier Gewinnt“- Turniers übersehen worden wäre! In manchen Kneipen stehen Gedulds-oder Gedächtnisspiele zur Gästeunterhaltung ja weiterhin anstelle von Glücksspielautomaten rum! Hoffentlich bleibt das hier noch so! Helmut wird jedenfalls Champion! Thai-Boxen steht später natürlich auch wieder auf dem Programm, aber nur als Zuschauer…


Zurück zum Törn: Von Phuket nach Phuket - Nov./Dez. 2003

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...