24.01.2004

24.01.2004Samstag, 24.01.04 – Mein Skipper verlässt mich! Mit dem 10.45 h-Zug fährt er für einen Euro nach Colombo, macht dort eine witzige Stadtrundfahrt (Vollgas im TukTuk zu diversen Tempeln, durch einen Park voller Flughunde und Schlangenbeschwörer, um das Unabhängigkeitsdenkmal, zurück zum Bahnhof), fährt dann erster Klasse (zwei Euro!) im Aussichtswagon weiter durch die Hügel bis nach Kandy, der alten Hauptstadt. Walter, ein Shanghai-schweizerischer Hotelier empfiehlt das Hotel „Helga’s Follie“ (etwa: Helgas Verrücktheit!) zum Übernachten, und dieses mit Plüsch und Plunder vollgestopfte, aberwitzige und trotzdem erstklassige Etablissement wird Wolfgangs Stützpunkt für die nächsten zwei Tage.


Zurück zum Törn: Von Galle nach Male

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...