26.03.2004

Freitag, 26.03.04 – Herzlichen Glückwunsch zum 18. Geburtstag, lieber Marlon! Kann sich mein Skipper mal wieder gar nicht vorstellen, dass sein Neffe schon volljährig ist!
Ab sechs Windstärken von vorne ist das Leben hier an Bord dann nicht mehr so richtig angenehm, und vor allem geht es nicht wirklich weiter, für die letzten 61 Meilen haben wir schon 105 durchs Wasser gebraucht und da waren Wind und Welle noch deutlich geringer. Aber zum Glück gibt es Marsas, das sind Buchten in der Wüste. Und um 13.50 h fallen meine Buganker (wegen des Windes alle beide!) in der Marsa Abu Imama. Der Ankerplatz ist „landlocked“, landumschlossen, das Meer ist nicht sichtbar, nur gelbbraune Hügel und Sand rundherum. An der Küste war noch ein Beduinenlager, aber hier ist nichts. Nur Sand. Und ein Schwarm Kraniche, wohl schon auf dem Weg nach Norden. Und ein Mann auf einem Kamel. Und sechs schöne Flamingos auf dem Riff backbord neben meinem Ankerplatz. Und Sand.


Zurück zum Törn: Von Male nach Hurghada

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...