10.06.2004

Donnerstag, 10.06.04 – Eine Dame von der Immigration bringt die Pässe vorbei, danach werden die Achterleinen geslippt und ich gleite unter der Burgmauer entlang auf das Mittelmeer hinaus. Leider lässt der Wind etwas auf sich warten, aber zum Trost erlaubt die türkische Küstenwache, dass wir den neuen Hafen Yogunduvar am Kap Anamur anlaufen dürfen, obwohl wir dort nicht einklarieren können. Das sollen wir dann bei nächster Gelegenheit nachholen. Ist ja prima! Mit der Nachmittagsbrise wird es doch noch ein schöner Segeltag, unter Vollzeug bis vor das Molenfeuer, nur für den Rückwärtsanleger startet Manfred die Maschine.
Yogunduvar liegt außerhalb von Bozyazi, ein paar Fischer, ein Ölsperrenschlepper, ein Küstenwachboot, drei weitere Yachten und zwei Hunde sind die ganze Abendunterhaltung in diesem ruhigen Häfchen.


Zurück zum Törn: Von Larnaka nach Göcek

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...