12.06.2004

Samstag, 12.06.04 – Weil mein Skipper vergisst, beim Starten des Motors etwas Gas zu geben, säuft selbiger ab und braucht eine Weile, bis er wieder gestartet werden kann. In der Zwischenzeit gibt es Frühstück, und dann sind es ohnehin nur noch ein paar Meilen bis nach Kemer. Der recht touristische Ort mit moderner Marina liegt traumhaft unter dem schneebedeckten Gipfel des 2366 m hohen Tahtali (Olymp). Ich bekomme einen schönen Liegeplatz und auch endlich offizielle türkische Schiffspapiere, denn Kemer ist „Port of Entry“. Der Hafenarzt erkennt den ausgezeichneten Gesundheitszustand meiner Mannschaft auf den ersten Blick, der Einwanderungsbehördenoffizier erkennt die Korrektheit der Pässe sogar bei geschlossenem Deckblatt, der Rest ist Formsache.


Zurück zum Törn: Von Larnaka nach Göcek

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...