23.06.2004

23.06.2004Mittwoch, 23.06.04 – Wolfgang will gerade den Schlauch aus der Backskiste holen, da fällt ihm ein Stück braunes Tauwerk unter dem Steuermannssitz auf. Das sich plötzlich selbsttätig ringelt! Weil es nämlich eine Schlange ist!!! Eine echte! Und die schnell zur Einschätzung der Lage herbeigerufenen Türken erkennen schnell: Finger weg, das Ding ist so richtig giftig!!! Ein Experte ist aber schnell gefunden, mit einer Sandale klemmt er die Schlange so ein, dass er sie hinter dem Kopf greifen kann, dann lässt er sie in meine Achterleine beißen, damit sie das Gift verspritzt, und dann bringt er sie an den Ortsrand in den Wald.
Und da die Schlange unmöglich hier in der Marina und , mangels Landfeste auch nicht in Boynuzbükü an Bord gekommen sein kann, haben Wolfgang und Manfred zwei Tage lang mit der Badehose auf ’ner Viper gesessen. Ein bisschen Glück schadet ja manchmal nicht wirklich.


Zurück zum Törn: Von Larnaka nach Göcek

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...