04.07.2004

04.07.2004Sonntag, 04.07.04 – Vor Marmaris weht der Wind immer von den Bergen hinab in den Durchfahrtskanal zu diesem riesigen Naturhafen. Wellen entstehen dabei kaum, so macht das Aufkreuzen Spass! Und es funktioniert so gut, dass wir, um der Nachmittagshitze zu entgehen, noch ausreichend Zeit für einen Badestopp hinter dem Inselchen Bedir haben. Ist wohl eines der letzten ruhigen Fleckchen in der Gegend, denn das ehemals verträumte Marmaris hat sich zum überlaufenen Touristenzentrum entwickelt. Einen Liegeplatz in der mondänen Netsel-Marina bekomme ich aber trotzdem, und ein gutes Restaurant mit einer Großbildleinwand (EM-Finale!) ist dann recht schnell gefunden. Griechenland gewinnt, Otto II. wird gekrönt und die Türken freuen sich!


Zurück zum Törn: Von Göcek nach Kusadasi

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...