06.07.2004

Dienstag, 06.07.04 – Immer, wenn es gerade besonders schön ist, lässt Wwolfgang den Landschaftsalarm ertönen, und das passiert heute mehrfach. Morgens schon bei der Ausfahrt aus Serce Limani, gleich danach in der Passage zwischen zwei kleinen Inselchen, dann vor der Burg bei Bozuk Büku und noch einmal bei der Durchfahrt „durch“ die griechische Insel Symi, die hat nämlich eine Lücke! Zwischendurch immer wunderbares Segeln, mäßiger Meltemi, wenig Welle! Und ein kleiner Thunfisch an der Angel!!!
Der endgültige Landschaftsalarm ist natürlich am einsamen, ruhigen Ankerplatz in einer unbenannten Bucht südlich von Datca: Kiefernwälder am Steilufer, kristallklares Wasser, keine Menschenseele außer meiner Mannschaft, nur Tausende von Sternen über uns, bis sie später in der Nacht vom aufgehenden Mond überstrahlt werden.


Zurück zum Törn: Von Göcek nach Kusadasi

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...