10.07.2004

Samstag, 10.07.04 – Wolfgang hatte ja gestern beim Anlegen schon den Eindruck, dass mein Kiel leicht durch den Sand einer kleinen Barre vor dem Steg rutschte. Und heute Morgen, mit Ebbe-bedingt etwas weniger Wasser unter dem Kiel, da muss mich meine Crew nach Backbord krängen, damit sich mein Tiefgang reduziert und wir diesen gastfreundlichen Ort überhaupt verlassen können! „Macht euch mal schwer! Noch schwerer!!!“
Dann folgt ein langer, zweistaatlicher Segeltag: Auf Backbordbug bis vor Pserimos, Wende, zurück auf Steuerbordbug zum türkischen Festland, Wende, zurück auf Backbordbug bis vor Kalymnos, Wende, zurück auf Steuerbordbug bis vor das türkische Festland, Wende, zurück auf Backbordbug bis vor Leros, und da dann noch ein paar kurze Schläge in griechischen Gewässern bis in die Bucht von Xerokampos. Kleine Kapellen anstatt der Moscheen, aber ansonsten könnte das hier auch die Türkei sein! Ein Wirt hat Festmachebojen ausgelegt, zum Ausgleich für diesen Service bestellt meine Mannschaft eine große Grillplatte (mit Würstchen und Schweineschnitzeln, das gäbe es in der Türkei natürlich nicht!!).


Zurück zum Törn: Von Göcek nach Kusadasi

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...