28.07.2004

Mittwoch, 28.07.04 – Oma und Enkel rudern zum Spaziergang an Land und werden fast Beute einer Hundemeute!
Die Nachtfahrt von vorgestern hat uns etwas Vorsprung im Törnplan verschafft, so können wir heute einen schönen Badestopp in toller Kulisse (weißer Strand, weiße Klippen!) an der Insel Atokos einlegen. Nochmal Thunfischschnittchen mit Tomate, dann sind die acht Kilo vertilgt… Um 16.30 h geht es weiter, hinüber nach Ithaka. Und kurz vor dem Örtchen Kioni, da knallt hier der Sektkorken, denn auf 38°27’N, 020°42’E; da kreuze ich mein Kielwasser! Hier war ich nämlich im August 1998 schon mal! Und jetzt bin ich tatsächlich komplett um die Welt gesegelt, ist ja nicht zu fassen. Manfred zirkelt mich an den letzten freien Ankerplatz im überfüllten Kioni, aber für das hissen aller fast 50 Gastlandsflaggen (bis auf St. Lucia und St. Vincent, die aus unerfindlichen Gründen verschollen sind!), da ist ein wenig Publikum ja auch nicht verkehrt. Apropos verkehrt: Weil die Flaggenreihe länger ist, als mein Vorstag, hängt die Hälfte der Flaggen beim zweiten Vorheißen auf dem Kopf. Aber für die Länder der südlichen Hemisphäre passt das ja eigentlich…


Zurück zum Törn: Von Kusadasi nach Korfu

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...