28.08.2004

Samstag, 28.08.04 – Schnell noch duschen, Sonnenbrillen auf, Katerfrühstück unterwegs…
Aber als dann am späten Vormittag erstens der Wind aufbrist und zweitens eine Delfinschule zu Besuch kommt, da sind alle wieder hellwach. Obwohl die Szenerie mal wieder eher zum Träumen anregt, denn nach dem Dschungel an der Krka erreichen wir die unwirklich kahlen Berge der Kornaten. Kontrastprogramm. Anstelle von grüner Flusslandschaft nun tiefblaues Wasser zwischen bleichweißen Karstinseln. Und davon Hunderte. Und deshalb findet sich auch, nach ein wenig Suchen, ein völlig einsames Fleckchen für uns. Durch die Weitläufigkeit des Revieres verlieren sich die ganzen Charterflotten aus Zadar und Biograd im Labyrinth der Wasserwege.
Milo kontrolliert den Anker, Barbara übernimmt die Backschaft und serviert gefüllte Tomaten und Paprika, ein fast voller Mond bescheint eine perfekt ruhige Nacht. (Gerdi: „Der ideale Ort für eine romantische Liebesnacht…“)


Zurück zum Törn: Von Korfu nach Portoroz

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...