29.08.2004

Sonntag, 29.08.04 – Ist ja schließlich Sonntag: Also nur ein paar Meilen weiter bis in die Telascica-Bucht. Wo wir vor sechs Jahren noch ankern mussten, da hat die Nationalparkverwaltung heute Muringbojen ausgelegt. Wenn sie halten, dann ist das praktisch und auch besser für den Meeresboden, wir nehmen also trotz schlechter Erfahrungen eine, hier ist ja nicht Ägypten… An Land hat sich nicht viel verändert, der Silbersee liegt nach Abreise der Tagesausflügler ruhig und still, und oben auf den Klippen finden Sylvia, Matthias und Wolfgang genau das selbe Fleckchen zum Sonnenuntergangsbetrachten wie vor besagten sechs Jahren. Ist schon komisch, den ersten Teil meiner Weltumsegelung mit zum Teil den selben Freunden wieder rückwärts zu segeln! All die Geschichten!!
Wein, Wasser, Schinken, Käse, Brot, Sonnenuntergang, Steilküste, Vollmond, Flötenmusik – das grenzt mal wieder an Kitsch!


Zurück zum Törn: Von Korfu nach Portoroz

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...