03.04.2005

Sonntag, 03.04.05 – Sonntagsfrühstück im Cockpit. Und irgendwie merkt man doch deutlich, dass Dieter und Wolfgang erstmalig ein bisschen aufatmen. Nach all der Arbeit in den letzten Wochen ist jetzt doch ein Ende abzusehen, nicht nur mir geht es so richtig gut! Portoroz ist für uns alle ja schon ein richtiges Zuhause, Brigitta und Tamara machen Dienst in der Rezeption,
der Wirt und die Kellner begrüßen meine Mannschaft mit Handschlag, selbst die Hunde genießen die vertraute Umgebung und verteidigen nebenbei meinen Stegabschnitt. Claus muss am Abend leider schon wieder abreisen, der Job ruft. Aber ich
freue mich schon auf ein Wiedersehen!! (Ein Bonmot von Brigitta darf ich nicht vorenthalten: Wolfgang: „Weißt du, Brigitta, heute ist ein ganz seltener Tag, das Datum ist 3, 4, 5, so eine Reihe gibt es nur einmal im Jahr, und genau diese sogar nur einmal pro Jahrhundert!” Darauf Brigitta: „Das ist ja prima, machen wir heute Abend Sechs, dann ist noch besser!! Erzählst Du mir morgen wie’s war!!”)


Zurück zum Törn: Von Portoroz nach Korfu

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...