24.04.2005

24.04.2005Sonntag, 24.04.05 – Ausnahmsweise legen wir erst eine Stunde nach Sonnenaufgang ab! Bis zum Kanal von Korinth sind es nur 50 Meilen, leider brist es nicht so schön wie in den letzten Tagen auf, aber dafür entschädigt der Kanal reichlich für die Flaute: Nach einer kurzen Pause beim Kanalwärterhäuschen öffnet sich die kleine Drehbrücke an der westlichen Zufahrt zu dieser gewaltigen, menschgemachten Schlucht, 80 Meter hoch steigen die Felswände senkrecht auf! Fotoalarm, wie üblich…Die Nachmittagssonne scheint an einigen Stellen bis auf den Grund der Klamm, und an der kleinen, italienischen Yacht vor uns kann man die Größenverhältnisse ganz gut abschätzen. Vier Brücken überspannen den Kanal, eine ist für Fußgänger reserviert, und weil da oben lauter Touristen fröhlich winken, tutet Wolfgang auf der Muschel, was schön schaurig von den Wänden widerhallt! Um 17.40 h stecke ich meinen Bug in die Ägäis, hier hat sich eine schöne thermische Brise aufgebaut, mit der wir noch zwölf Meilen bis in die geschützte Ankerbucht Phrango Limano segeln.


Zurück zum Törn: Von Korfu nach Athen

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...