03.07.2005

Sonntag, 03.07.05 – Ruhig, aber stetig geht es vorwärts. Und am Nachmittag liegt Sochi wie geplant vor meinem Bug. Die Hafenverwaltung lässt uns noch nicht in den Hafen, aber die knappe Stunde Wartezeit vor dem Hafen vergeht schnell: Alles ist so ganz anders als in der Türkei! Ausflugsboote, Segelyachten, Jetskifahrer, rappelvolle Badestrände: Massentourismus!
Die Formalitäten werden am Abend an der Zollpier mit Hilfe eines Agenten erledigt, dauert mal wieder ein, zwei Stunden, aber dann darf ich an meinen endgültigen Liegeplatz direkt am schönen, klassisch-sozialistischen „Meerbahnhof”. Und dann sind wir mal alle gespannt auf das Abenteuer Russland!


Zurück zum Törn: Von Trabzon nach Odessa

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...